Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Adventskonzert in der Kreuzkirche

Adventskonzert in der Kreuzkirche
Veröffentlicht von Jens Christian Peitzmeier am So., 27. Nov. 2022 11:00 Uhr
Musik, Konzerte und Veranstaltungen

Musik und Lesung zum Advent Freitag, 9. Dezember 2022, 19 Uhr
Ev.-luth. Kreuzkirche Nordhorn 

Matthias Reuland, Violine
Ulrike Lausberg, Orgel 
Jens Peitzmeier, Lesungen

Der Friedensbotschaft von Bethlehem in Wort und Musik begegnen, Kerzenlicht und die adventlich gestaltete Kirche genießen: Dazu bietet ein Konzert in der Ev.-luth. Kreuzkirche Nordhorn am 9. Dezember um 19.00 Uhr Gelegenheit. Matthias Reuland, Violine, und Ulrike Lausberg, Orgel, werden den Abend gemeinsam mit Jens Peitzmeier, Lesungen, gestalten. Die Zuhörer sind außerdem zum Mitsingen bekannter Advents- und Weihnachtslieder eingeladen.

Die Vorbereitung auf die Geburt Jesu und die Botschaft des Weihnachtsengels, der den Menschen große Freude und Frieden verkündigt, bilden den inhaltlichen Rahmen für adventliche und weihnachtliche Texte und Musik. Von Barockmusik von J. S. Bach und Leclair bis hin zu zeitgenössisch-modernen Interpretationen bekannter Weihnachtslieder erstreckt sich das Spektrum des Programms.

Es konnten zwei Musiker gewonnen werden, die ihre Zuhörer immer wieder neu mit thematisch vielfältigen Programmen im In- und Ausland begeistern. Ihre Advents- und Weihnachtskonzerte leben von einer tief verinnerlichten Spiritualität, musikalischem Können und großer Spielfreude: „Wunderbar gespielt und wohltuend anders“ sei es gewesen, berichtete das „Westfalenblatt“ nach einem Adventskonzert in Ostwestfalen.

Matthias Reuland (Steinfurt) studierte Violine und Tontechnik an der Musikhochschule Detmold und erhielt wichtige Impulse bei Meisterkursen in den USA. Auf Konzertreisen war er unter anderem in den USA, Russland, England, Frankreich, Spanien, Jordanien, Israel und Ägypten unterwegs. Er spielte mit dem Bruchsaler Kammerorchester, dem Orchester „La Rejouissance“ und dem Bruchsaler Jugendkammerensemble.

Ulrike Lausberg (Tecklenburg) studierte Schulmusik mit dem Hauptfach Orgel an der Universität Münster. Sie war Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes Heidelberg und ist Preisträgerin des Kulturpreises des Kreises Steinfurt im Jahr 2022. Konzertreisen führten sie in zahlreiche Länder Europas (Berlin, Wien, Mailand, Basel, Stockholm, Oslo, Helsinki, Vilnius) sowie nach Amerika und Japan.

Der Eintritt ist frei, es wird um eine großzügige Kollekte gebeten, mit der u. a. die anfallenden Heizkosten finanziert werden.