Veröffentlicht von Doris Hüls am Mi., 28. Mär. 2018 08:35 Uhr

Wir waren doch sehr erstaunt, als wir aus der Gemeindegruppe „Der Grüne Hahn“ aus Hannover einen Anruf bekamen. Der Betrieb unseres Gemeindebusses sollte in einer Broschüre der Landeskirche als „gutes Beispiel für klimafreundliche Mobilität“ genannt werden.

Schon seit vielen Jahren wird der Gemeindebus der Christus- und Kreuz-Kirchengemeinde unter der Regie von Ulrich Naumann für Gemeindefahrten und Fahrten verschiedener anderer Nordhorner Institutionen eingesetzt. (Auf dem Foto sehen Sie Kinder der Christus-KiTa, die den Bus für eine Fahrt nutzen).

Nun kann gerade die Dieseltechnologie unseres Gemeindebusses (trotz jüngerer Modellreihe) heute nicht als besonders umweltfreundlich bezeichnet werden, aber unter Umweltgesichtspunkten besonders hervorzuheben ist die relativ starke Auslastung des Betriebs bei einem Transport von in der Regel mehr als 5 Personen. Auf diese Weise spart der Einsatz unseres Kleinbusses die Fahrt von mindestens zwei anderen PKW ein. Das führt insgesamt zu einer positiven Umweltbilanz.

Bitte schauen Sie sich einmal die Umwelt- und Klimaschutz-Broschüre unserer Landeskirche „Praktische Beispiele aus Kirchengemeinden – 10 Jahre Umweltmanagement ‚Der Grüne Hahn‘ und 3 Jahre Klimaschutzmanagement“ an. Sie liegt in einigen Exemplaren in den Foyers unserer Gemeindehäuser aus oder ist auch übers Internet herunterzuladen.

von Ulrich Meyer-Spethmann

Kategorien Gemeindeleben