Veröffentlicht von Doris Hüls am Do., 20. Aug. 2020 11:48 Uhr

Der Vorstand hatte sich entschieden, die Ferienpassmaßnahmen ausfallen zu lassen und die Gruppen bis nach den Ferien nicht stattfinden zu lassen. Man wusste ja auch nicht, wann das Martin-Luther-Haus wieder für Publikumsverkehr geöffnet wird.

Nun ist es soweit. Das Gemeindehaus kann wieder mit Einschränkungen genutzt werden und das Vereinsleben erwacht auch langsam. Zwischenzeitlich hat sich die Wellnessgruppe im privaten Rahmen getroffen, und die Freizeit, die sie für den September auf Borkum geplant haben, wird stattfinden. Wie schon berichtet, haben sich einige TeilnehmerInnen der ausgefallenen Oldaufreizeit ebenfalls privat getroffen, natürlich mit Abstandsregeln und im Freien. Ende Juli hat die Boulegruppe ihre Kugeln fliegen lassen und sich das erste Mal wieder getroffen. Wenn auch in einer kleinen Gruppe von sechs Leuten, so hat es wieder richtig Spaß gemacht, den Kugeln ihre Freiheit zu gewähren. Das Mehrgenerationenhaus lässt das Boulespielen auch wieder zu. Die Ratzeburgfreizeit fand wie geplant vom 31. Juli bis zum 9. August statt.

Durch den fünfmonatigen Ausfall haben sich die GruppenteilnehmerInnen inzwischen für die festliegenden Termine andere Planungen zugelegt, so dass es erst Gewohnheit werden muss, dass wieder eine rege Teilnahme stattfinden kann.

Am 21. August ging es im CV-Keller mit max. 15 Personen weiter.
Es wird sich zeigen, wie und wann die Kreativen wieder starten werden. Aber sie waren in der Zeit auch nicht untätig und haben eine Vitrine bestückt, in der ihre Waren mit angeboten werden, wenn der vegane Außerhausverkauf stattfindet.

Am 26. August fand der erste MitarbeiterInnenkreis statt, wo wir in die weitere Planung gehen. Unter anderem werden wir den Termin für die ausgefallene Mitgliederversammlung festlegen.

Kategorien Gemeindeleben