Geschichte

 

Seit 1960 versammelten sich lutherische Christen in der Blumensiedlung im Filmtheater “Schauburg” an der Denekamper Straße zu eigenen Gottesdiensten. Noch zählten sie zur Kreuzkirche, aber schon 1962 wurde der Grundstein für die Christuskirche in der Dahlienstraße gelegt. Dies geschah durch Landessuperintendent Wegener unter dem Bibelwort “Glaubt ihr nicht, so bleibt ihr nicht.” (Jes 7, 9b)

Mit dem 1. Januar 1964 wurde dann die Gründung der Ev.-luth- Christus-Kirchengemeinde Nordhorn vollzogen. Und bereits am Erntedankfest, dem 4. Oktober 1964, konnte die Christuskirche der Gemeinde als ihr zukünftiges gottesdienstliches Zentrum übergeben werden. Im März des folgenden Jahres wurden dann die Glocken feierlich eingeholt.

Durch großen finanziellen Einsatz von Gemeindegliedern ermöglicht konnte schließlich 1969 die von der Firma Hillebrand aus Altwarmbüchen gebaute Orgel durch die Gottesdienstgemeinde in Gebrauch genommen werden. Um die Christuskirche herum bildete sich im Laufe der Jahre ein kirchliches Zentrum mit dem Küsterhaus, dem Pfarrhaus und dem 1977 vollendeten Gemeindehaus. Seit 1974 gehört auch der Kindergarten in der Frankenwaldstraße zur Christuskirche.

Eine große Kontinuität gab es auf Seiten der Pastoren. Nach Dirk Koller (1964-69) wirkten Wolfgang Michaelis (1970-85) und Wolfgang Siebrecht (1985-2009) jeweils für längere Zeiträume in der Gemeinde. Seit 2010 ist Pastor Simon de Vries für den Bereich der Christuskirche zuständig.

 

 

Kirchliches Leben

 

Etwa 2600 Gemeindeglieder zählen zum Bereich der Christuskirche. Neben der Zusammenarbeit mit den lutherischen Geschwistern in der Stadt zeichnet die Christuskirche insbesondere die ökumenische Arbeit vor Ort aus. Von Bibelseminaren über Kinderbibeltage und Adventswege bis hin zu regelmäßigen gemeinsamen Gottesdiensten geht die Liste gemeinsamer Aktivitäten mit der katholischen Nachbargemeinde St. Marien und der reformieren Neuen Kirche. Die zahlreichen Gruppen, die sich im Gemeindehaus der Christuskirche treffen, begleiten sich zum Teil schon seit den Anfängen der Gemeinde. In jüngerer Vergangenheit sind auch wieder viele kleinere Kinder mit ihren Eltern zu sehen.

 

 

Kontakt

 

Gemeindebüro der Christus- und Kreuz-Kirchengemeinde (van-Delden-Straße 21, 48529 Nordhorn)

Tel: 05921 34651

Fax: 05921 37123

email: buero(ät)lutherisch-in-nordhorn(punkt)de

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 10-12 | Di 15-17 Uhr | Mi 14-16 Uhr

Konto-Nr. 0151 1450 91, KSK Nordhorn (BLZ 26750001)